Osa & Südpazifik 5

Der Kanton Osa

[ngg_images source="galleries" container_ids="288" display_type="photocrati-nextgen_pro_slideshow" image_crop="0" image_pan="1" show_playback_controls="1" show_captions="0" caption_class="caption_overlay_bottom" caption_height="70" aspect_ratio="1.5" width="100" width_unit="%" transition="fadeslide" transition_speed="1" slideshow_speed="4" border_size="0" border_color="#ffffff" ngg_triggers_display="exclude_mobile" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

Thank you for reading this post, don't forget to subscribe!

Costa Rica hat sieben Provinzen: San José, Alajuela, Cartago, Guanacaste, Heredia, Limon und Puntarenas, wobei Puntarenas die am dichtesten besiedelte von allen ist.

Puntarenas hat zehn Kantone: Buenos Aires, Montes de Oca, Osa, Aguirre, Golfito, Coto Brus, Parrita, Corredores und Garabito.

Der Kanton Osa hat wiederrum fünf Bezirke: Cortés, Palmar, Sierpe, Costa Ballena und Piedras Blancas. Er hat eine Fläche von 1930,24 km² und eine Bevölkerung von etwa 30.000 Einwohnern. Die Hauptstadt des Kantons ist Ciudad Cortés, ehemals Puerto Cortés.

Der Kanton Osa beginnt am Fluss Barú in Dominical an der Küste des Südpazifiks. Weiter südlich entlang der Costanera Sur (Costa Ballena) trifft man zunächst auf die Stadt Cortés, der Sitz vieler Regierungsstellen und danach auf Palmar, ein Zentrum zum Einkaufen für die Ortschaften im Umkreis. Auch Sierpe befindet sich in diesem Kanton, es ist der Eingang zu einem der größten Mangrovenwälder in Mittelamerika. Weiter im Süden, entlang der Panamericana Schnellstraße, ist der Piedras Blancas National Park, welcher an Golfito grenzt.

Osa & Südpazifik 6

Die Halbinsel Osa

Die Halbinsel Osa befindet sich an der südwestlichen Küste des Pazifischen Ozean in Costa Rica, umgeben von der Coronado Bucht im Norden und dem Golf Dulce im Süden.

Obwohl die Region relativ klein ist, ist die Anzahl an tropischen Wundern umso größer. So gibt es eine Vielzahl an Regenwäldern, Feuchtgebieten an den Küsten, alpinen Wäldern und so weiter. Außerdem beheimatet dieses Gebiet den Corcovado Nationalpark, welcher der größte von ganz Costa Rica ist und laut 'National Geographic' die größte Biodiversität der Welt besitzt. Seit den frühen 1970ern, als der Park gegründet wurde, arbeiten zahlreiche costaricanische sowie ausländische Ämter zusammen, um den Schutz der natürlichen Ressourcen gewährleisten zu können, die man auf dieser Halbinsel finden kann.

Das Klima in dieser Region ist tropisch und feucht mit Temperaturen von bis zu 33 Grad Celsius. Wenn man nicht allzu nass werden möchte, sollte man hierhin in der Trockenzeit von Januar bis April reisen, wobei die Gegend auch in der Regenzeit viel zu bieten hat.

Privat Transporteur

Privat Transporteur aus Leidenschaft

Privat Transporteur aus Leidenschaft AUTHOR: Dagmar Reinhard Gilberth Eliécer Villegas Ureña stammt aus Coto Brus, einem Kanton in den Bergen an der Südspitze Costa Ricas. Mit 18 Jahren überkam ihn „Fernweh“, der große Wunsch zu […]

Weiterlesen
Leben

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an!

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an! Autor: Jonathan Martin Die Band hat kurz Pause gemacht. Nun setzen die Streicher um das Quartett Casal erneut an, ihr ganzes Können unter Beweis zu stellen. Die […]

Weiterlesen
Luxury home tax reform projectproject

Projekt zur Steuerreform von Luxushäusern

Projekt zur Steuerreform von Luxushäusern Autor: Lic. Mauro Esquivel Das Finanzministerium erwartet in nächster Zeit innerhalb der Legislative eine Diskussion über die Reform der aktuellen Solidaritätssteuer. Dem Gesetzentwurf geht es im Wesentlichen um eine Stärkung […]

Weiterlesen
Wir nennen es das Land der Faultiere 3

Wir nennen es das Land der Faultiere

Wir nennen es das Land der Faultiere Autor: Beth Sylver Als wir uns für dieses wunderschöne im Dschungel gelegene Anwesen entschieden, ahnten wir nicht, welche Überraschungen diese Entscheidung noch mit sich bringen würde. Am Hang […]

Weiterlesen