instructor de surf

Korallenriffe - die Regenwälder des Meeres

AUTOR: Michael Hennessy

Die Korallenriffe, die oft als "Regenwälder des Meeres" bezeichnet werden, beherbergen mehr als ein Viertel aller Meeresarten auf dem Planeten. Hier in Costa Rica können wir das leicht nachvollziehen. Leider kann ein weiterer Vergleich mit Regenwäldern angestellt werden. Auch die Korallenriffe des Planeten sind durch den Klimawandel und menschliche Aktivitäten stark gefährdet.

Eine große Menge an gesunden Korallen wurde kürzlich auf Cocos Island und Cano Island dokumentiert. Je näher man der Küste kommt, desto dramatischer nimmt die Population ab. Die Anzahl der Korallen im Marino Ballena Nationalpark war früher mit der der Inseln vergleichbar, was nicht mehr der Fall ist. Steigende Wassertemperaturen, die Übersäuerung des Ozeans, urbaner Abfluss und andere Faktoren haben negative Auswirkungen. 

Die natürliche Entstehung von Korallen ist ein langsamer Prozess. Die Chancen, dass sich eine einzelne Korallenlarve erfolgreich an ein Riff anschließt, stehen "1 zu 1 Million", und das nur einmal alle 25 bis 100 Jahre! Angesichts der Rate des Korallenverlusts, verglichen mit der Dauer der Replikation, scheint es, dass es keine Chance gibt, dieses lebenswichtige Ökosystem zu retten. Hier kommt die Costa Rica Coral Restoration (CRCR) ins Spiel.

Die Initiative wurde von Michael Hennessy und Paul Dorr vom Costa Rica Real Estate Service mit Pablo Piedra und Laura Ruiz Madrigal von Mad About Diving gegründet. CRCR wird mit MINAE, der Marino Ballena Nationalparkverwaltung, Reserva Playa Tortuga und Innoceana zusammenarbeiten, um sich der globalen Bewegung zum Schutz und zur Wiederherstellung von Korallenriffen anzuschließen.

Durch die Verpflanzung gesunder Korallenfragmente aus Aquarien in Korallengärten und schließlich zurück in degradierte Riffe können wir die Chancen verbessern, eine lebendige Korallenpopulation wiederaufzubauen, die zurück an die Ballena-Küste führt. Jeden Tag sehen wir die positiven Auswirkungen von Aufforstungsprogrammen an Land und unser Ziel ist es, dies auch im Meer zu tun. Auch die Öffentlichkeitsarbeit und Bildungsprogramme werden ein wesentlicher Bestandteil unserer Bemühungen sein.

Wir haben gerade einen Zuschuss von der SOMOS Foundation erhalten, um uns beim Start zu unterstützen. Wir laden Sie ein, sich zu engagieren!

Mehr Entdecken

Warum man nicht alleine surfen gehen sollte - Teil II 1

Warum man nicht alleine surfen gehen sollte – Teil II

Warum man nicht alleine surfen gehen sollte; Weil ich an diesem Ort schon seit zwanzig Jahren surfe, fühlte ich mich sicher noch mal rein zu gehen und dann, bevor es zu flach wird, das Wasser zu verlassen. Was ich dabei nicht berücksichtigte, war wie sehr das Wasser in einer Stunde sinken würde.

Das Wasser sank um einen halben Meter, die Sonne war am unter gehen und ich wollte bald zurück paddeln aber ich wollte noch eine Welle mitnehmen. Ich stand auf der Welle und drehte mich, um dann mit den Füßen voran, ins Wasser zu springen.

Weiterlesen
Ventanas Strand 3

Ventanas Strand

Playa Ventanas ist der perfekte Ort, um sich unter Einheimische zu mischen und gleichzeitig einen typisch südpazifischen Strand zu erleben. Es ist einfach ein ganz besonderer Ort!
Vielleicht kannst du jetzt verstehen, warum die Einwohner diesen schönen Fleck so wertschätzen, denn neben dem tollen Strand ist man gleichzeitig auch von einem leuchtenden Urwald umgeben, der durch Plamen abgegrenzt wird.
Meist ist der Wellengang ruhig. Das flache Wasser ist also auch für Kinder geeignet.

Weiterlesen
Yoga Maya Uvita Bahia 5

Yoga Maya Uvita Bahia

Das Grundstück bietet Gärten, in denen Kunden Zugang zu den essbaren und medizinischen Pflanzen, wie Maracuja, Mango und Mamones haben und Vanille, Kurkuma, Ingwer, Kochbananen und Ylang-Ylang werden in Kürze auch noch gepflanzt.

Dieser atemberaubende Veranstaltungsort bietet eine große Yoga-Shala mit einem Teakholzboden, welcher schonend für den Körper ist, sowie einen separaten Bereich, der als Essensraum, Unterrichtszimmer und Besprechungszimmer genutzt werden kann. Auch gibt es Wohnmöglichkeiten für jedes Budget und viele Restaurants und Geschäfte sind zu Fuß erreichbar. Derzeit werden von Montag bis Freitag Yoga-Kurse angeboten.

Weiterlesen
Veröffentlicht in Costa Ballena, Klima, Südpazifik Erkunden, Umwelt und verschlagwortet mit , , , , .