Die Mission Hai

Shark in the water - Costa Rica - Photo by David García

Shark in the water – Costa Rica – Photo by David García

Im Jahre 2008, wurde der Hammerhai (Sphyrna lewini) von der Internationalen Gemeinschaft für Erhaltung der Natur (IUCN) zu einer vom Aussterben bedrohten Tierart erklärt.

Thank you for reading this post, don't forget to subscribe!

Da die Hammerhaie rundherum um die Insel Coco geschützt werden, gibt es entlang Costa Rica’s Pazifikküste nicht genügend , um die Haie zu erhalten. Aus diesem Grund wurde 2010 die Mission Hai (Misión Tiburón), mit der Unterstützung von IUCN und Fischern des Golfo Dulce, gegründet. Ihre Absicht ist es, die Gebiete zu identifizieren und zu beschützen, wo sich viele Hammerhaie befinden. Für die Identifizierung und die Steuerung dieser Gebiete, haben sie biologische Informationen, in Kooperation mit den lokalen Fischern (FENOPEA), gesammelt. Bis jetzt haben sie 67 verschiedene Fischergebiete analysiert (Jimenéz, Pavones, Matapalo und Punto Blanco). Die größte Fangzeit der Hammerhaie beläuft sich in den Monaten Juli und August, wenn die Haie noch sehr klein sind (65 cm).

The Shark Quest - Photo by David García

The Shark Quest – Photo by David García

Die Art, wie die Haie und Rochen gefangen wurden, macht es möglich sie am Leben zu halten und bis jetzt sind es 70 Haie (Hammerhaie, Tigerhaie, Katzenhaie, Schwertfisch) und 65 Rochen. Auf den Analysen basierend, ist der Golfo Dulce ein potenzieller Brutbereich für die Hammerhaie im Pazifik von Costa Rica.

Veröffentlicht in Tourism & Entertainment und verschlagwortet mit .