Playa Ballena – Foto: Dagmar Reinhard

Die Strände der Costa Ballena sind wie Perlen an einem Faden entlang der Küste aufgereiht. Und jeder hat seine ganz eigenen Besonderheiten, die von Ihnen erkundet werden wollen!

Sie können in den seichten Gewässern schwimmen gehen. Sie können an den Sandstränden oder auf den schattigen Wegen des Marino Ballena Nationalpark spazieren gehen. Sie können mit dem Kayak in eine der vielen Höhlen fahren, was ebenso ein großartiges Abenteuer ist! Oder genießen Sie einfach ein Picknick im Schatten eines Kokosnussbaums und beobachten Sie die Krabben und Seevögel – es wird Sie allen Stress und alle Sorgen vergessen lassen.

Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie ins Meer gehen; am Großteil der Pazifikküste herrschen starke Strömungen. Sollten Sie von einer Welle erfasst werden, die Sie hinaus aufs Meer zieht, lassen Sie sich mitziehen und versuchen Sie, parallel zum Strand zurückzuschwimmen.

Die Wassertemperaturen im Südpazifik liegen zwischen 23 und 28°C, was die Gewässer ideal für Wassersport macht.

Bevor Sie sich für ein Picknick unter eine Palme setzen, werfen Sie einen Blick nach oben und vergewissern Sie sich, dass die Kokosnüsse nicht direkt über Ihnen hängen, sonst könnten Sie Ihnen auf den Kopf fallen.

Entdecken Sie die Strände vom Norden bis zum Süden entlang der Costa Ballena:

Erfahren Sie mehr über die Costa Ballena >

Invalid Displayed Gallery